AGB - unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CIRCULO Tanzschulen München GmbH.

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Anmeldungen zu Tanzkursen, Tanzclubs bei der CIRCULO Tanzschulen München GmbH, soweit im Einzelfall nichts anderes schriftlich vereinbart wurde.
  2. Buchung von Tanzkursen (Unterricht mit einer definierten Stundenanzahl bzw. Unterrichtsdauer) / Tanzclub (fortlaufenden Unterricht): Durch das Absenden des entsprechenden Online-Formulars oder durch Abgabe einer Anmeldung zum Kurs / Tanzclub gibt der Kunde einen Antrag auf Teilnahme an den Kursen / Tanzclubs der CIRCULO Tanzschulen München GmbH ab. Dieser Antrag ist ein bindendes und damit kostenpflichtiges Angebot an die CIRCULO Tanzschulen München GmbH und wird mit der Bestätigung der CIRCULO Tanzschulen München GmbH angenommen.
  3. Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab Vertragsschluss. Sie können den Vertrag schriftlich per Email (info@circulo.de), per Fax (089/45080523) oder durch einen Brief per Post (CIRCULO Tanzschulen München, Rosenheimer Straße 139, 81671 München) widerrufen.
  4. Die Kursbeiträge sind dem aktuellen Kursprogramm zu entnehmen und verstehen sich pro Person. Entsprechende Rabatte für Schüler, Studenten, Azubis und Kurswiederholer sind der Kursauswahl zu entnehmen.
  5. Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung der vollen Kursgebühr.
  6. Die Begleichung der Kursgebühr erfolgt am ersten Kursabend (bar oder per EC-Karte) oder mittels SEPA-Lastschrift. Die Tanzclubgebühren werden monatlich mittels SEPA Lastschrift beglichen. Mit dem SEPA-Lastschriftmandat wird die CIRCULO Tanzschulen München GmbH ermächtigt, den fälligen Kursbetrag von Ihrem Konto einzuziehen. Es ist grundsätzlich unbefristet und verfällt nur nach schriftlichem Widerruf.
  7. Für Nichtteilnahme am Kurs, vorzeitiger Abbruch sowie versäumte Stunden kann keine Rückzahlung bzw. Ermäßigung der ausgewiesenen Kursgebühr erfolgen. Ein Nachholen versäumter Stunden ist nicht möglich.
  8. Die CIRCULO Tanzschulen München GmbH behält sich das Recht vor, bei Notwendigkeit die Räumlichkeiten, die Tanzlehrer zu ändern oder Kurse (z.B  Krankheit der Trainers/Tanzlehrers, Geringbelegung) anzusagen.
  9. Ausreichende Körperhygiene wird vorausgesetzt.
  10. Die CIRCULO Tanzschulen München GmbH haftet bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wege eines Personen- oder Sachschadens nach den gesetzlichen Bestimmungen, soweit den Schäden ein grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verschulden der CIRCULO Tanzschulen München GmbH einschließlich Vertreter und Erfüllungsgehilfen zu Grunde liegt. Eine weitergehende Haftung ist in diesen Fällen ausgeschlossen. Für Garderobe kann nicht gehaftet werden.
Teilnahmebedingungen und Organsatorisches von A-Z für unsere CIRCULO Tanzclubs

  1. Die Dauer jeder Clubunterrichtseinheit beträgt 60 Minuten und der Club findet einmal pro Woche statt. Wir garantieren mindestens 42 Unterrichtsstunden pro Jahr.
  2. Der Clubunterricht entfällt an Feiertagen und zu den Ferienzeiten des CIRCULO. Die Ferienzeiten richten sich individuell nach den Ferienzeiten des jeweiligen Tanzlehrers und werden Teilnehmern des jeweiligen Clubs rechtzeitig mitgeteilt.
  3. Der monatliche Clubbeitrag wird zum 1. eines jeden Monats mittels SEPA Lastschrift eingezogen. Er beträgt 40,- € pro Person. Der Startmonat Eures Clubs wird anteilig berechnet und abgebucht (der Preis von € 40,- basiert auf 4x Unterricht /Monat). Bei Rückbelastungen auf unser Konto werden  anfallende Gebühren weiterbelastet.
  4. Bei Buchung eines zweiten Clubs ermäßigt sich die monatliche Clubgebühr für den Zweitclub auf € 25,- pro Person. Die Vergünstigung eines Zweitclubs gilt nur für Clubs des gleichen Tanzstiles: Wir unterscheiden zwischen „Gesellschaftstanz“, „Salsa/Bachata/Kizomba“, „West Coast Swing“ und „Spezialclubs“.
  5. Bei Eintritt in den Club erhaltet Ihr eine Clubkarte, sie gilt solange Ihr Mitglied im Club seid und bietet einige Vorteile, die wir auf der Rückseite der Karte aufgelistet haben. Im Falle einer Kündigung ist die Clubkarte zum Ende der Mitgliedschaft verbindlich zurückzugeben (bitte im CIRCULO abgeben oder per Post zuschicken).
  6. Kündigung der Club Mitgleidschaft:  Die Kündigung hat bis zum 15. eines Monats zu Ende desselben Monats schriftlich per Post oder Email zu erfolgen. Kündigungseingänge ab dem 16. eines Monats können leider NICHT mehr berücksichtigt werden.

  7. Ein Pausieren oder eine Art von passiver Mitgliedschaft ist leider nicht möglich.

  8. Wer einen Club im CIRCULO kündigt, der kann sich nach Austritt in derselben Paar-Konstellation für einen Zeitraum von 3 Monaten nicht wieder im selben Club anmelden.
  9. Wenn ein Clubmitglied kündigt, wird der Tanzpartner/in ebenfalls automatisch gekündigt, falls er/sie nicht rechtzeitig einen Ersatztanzpartner im Büro anmeldet.
  10. Wenn Ihr an einzelnen Terminen verhindert seid, dann soll euer Partner dennoch zum Unterricht kommen. Vielleicht ist ja zufällig ein anderer Clubteilnehmer ebenfalls ohne Tanzpartner und es ergibt sich eine clubinterne Lösung. Wenn nicht, werden die Lehrer öfter durchwechseln oder Ihr wechselt Euch selbständig untereinander ab. Das Büro kann keine Aushilfen organisieren und es dürfen auch keine Aushilfstänzer/innen selbständig organisiert und mitgebracht werden.
  11. Nicht wahrgenommene Clubtermine können nicht in einem anderen Club nachgeholt werden. Für versäumte Stunden kann keine Rückzahlung bzw. Ermäßigung der Clubgebühr erfolgen. Sie gehen zu Lasten des Clubmitglieds. Atteste etc. braucht ihr nicht einreichen, denn auch hier gilt die o.g. Regel.
  12. Ummeldungen in einen anderen Club sind nur nach Absprache mit den jeweiligen Lehrern und dem Büro möglich. Voraussetzung dafür ist, dass das Niveau passt und der neue Club nicht ausgebucht ist bzw. keine Warteliste hat. Bitte teilt diese Clubwechsel schriftlich (per Email) unserem Büro mit.
  13. Bitte teilt Änderungen (neue Bankverbindung, Telefonnummer, Partnerwechsel, Kündigungen u.ä.) immer schriftlich und rechtzeitig unserem Büro mit.

AGB - CIRCULO Ticket Verkauf

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Ticketkäufer

1. Allgemeines
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Endkunden (Ticketkäufer) regeln den Ticketverkauf über die Internetplattform der CIRCULO Tanzschulen München GmbH
2. Veranstalter
Veranstalter sind die CIRCULO Tanzschulen München GmbH, Rosenheimer Straße 139, 81671 München – im folgenden auch CIRCULO genannt.
3. Kontakt zum Veranstalter
Falls Sie Fragen zu den Tickets oder zum Ticketkauf haben, können Sie jederzeit die CIRCULO Tanzschulen München GmbH per Email info@circulo.de oder telefonisch unter 089/494 888 kontaktieren.
CIRCULO verwendet die Technologie und Dienstleistungen der Intero Operations & Services GmbH, mit Sitz in der Arabellastr. 30, 81925 München.
Die Bezahlung der Tickets wird durch CIRCULO abgewickelt. CIRCULO trägt die Verantwortung für sämtliche Ticketshop-Transaktionen inklusive Rückerstattungen, Stornierungen und Streitigkeiten. Bei Fragen wird um Kontaktaufnahme über folgende Kanal gebeten:
Internet: https://circulo.de/kontakt/

Artikel 1 – Anwendungsbereich
1.1. Sofern nicht abweichend schriftlich vereinbart, gelten diese AGB für alle Preisangaben die CIRCULO gegenüber Kunden tätigt und für alle Vereinbarungen zwischen CIRCULO und den entsprechenden Kunden. Im Rahmen des Ticketkaufs über das Ticketsystem haben diese AGB Vorrang gegenüber den allgemeinen Geschäftsbedingungen von CIRCULO.
1.2. CIRCULO behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Sämtliche Änderungen der AGB werden dem Kunden spätestens einen Monat vor Inkrafttreten in schriftlicher Form mitgeteilt. Sollte der Kunde (Ticketkäufer) CIRCULO schriftlich innerhalb von 14 Tagen nach AGB-Änderungsankündigung mitteilen, dass er die vorgenommenen Änderungen nicht akzeptiert, bleibt die Gültigkeit der zuvor geltenden AGB bestehen. Sollte der Kunde (Ticketkäufer) nicht oder nicht rechtzeitig auf das Schreiben reagiert, treten die neuen AGB in Kraft.
1.3. Technische Informationen in Form von Broschüren, Tabellen, Illustrationen und damit verbundene Gegenstände sollen lediglich einen allgemeinen Eindruck hinsichtlich CIRCULO vermitteln und haben keinen rechtlich bindenden Charakter.


Artikel 2 – Preise und Zahlung
2.1 Seitens CIRCULO im Ticketshop aufgeführte Preise werden für Endkunden immer inklusive aller Gebühren und Steuern in Euro angegeben. Jegliche Änderung der Mehrwertsteuer, die zwischen Bestellung und der Bereitstellung der Tickets wirksam wird, wird dem Kunden in Rechnung gestellt.
2.2 Rechnungsbeträge werden grundsätzlich 30 Tage nach Erhalt der Bestellbestätigung fällig.
2.3 Falls bis zum Fälligkeitstermin keine Zahlung eingeht, unterliegt der fällige Betrag automatisch und ohne jegliche Benachrichtigung einem Zinssatz von 5 Prozentpunkten über dem gesetzlichen Basiszinssatz. CIRCULO bleibt es vorbehalten einen darüber hinaus gehenden Schadensersatz zu fordern.
2.4 Eine nicht erfolgte Zahlung zum Fälligkeitsdatum, zieht eine sofortige Zahlungsaufforderung für alle weiteren kundenseitigen Rechnungen nach sich.
2.5 Streitigkeiten hinsichtlich Rechnungen müssen innerhalb von 14 Tagen nach Buchungsdatum schriftlich an CIRCULO kommuniziert werden. Für die Einhaltung der Frist ist der Eingang des Schreibens bei CIRCULO maßgeblich.

Artikel 3 – Zustellung und Annahme
3.1 Sofern nicht ausdrücklich abweichend vereinbart, haben Zustellungsbedingungen lediglich Hinweischarakter und sind nicht bindend.
Nach Erhalt der Ticket-Benachrichtigung und der entsprechenden Tickets hat der Ticketkäufer die Vollständigkeit und Richtigkeit der Tickets zu prüfen.
3.2 Sofern nicht anders vereinbart, hat der Kunde, beginnend ab dem Tag der Zustellung der Tickets, 14 Kalendertage Zeit CIRCULO über etwaige Falschlieferung in Kenntnis zu setzen.
Sollte eine Benachrichtigung seitens des Kunden innerhalb der gewährten Frist ausbleiben, hat zur Konsequenz, dass die Bereitstellung der Tickets als vollständig und erfolgreich betrachtet wird.
3.3. Versteckte Mängel müssen CIRCULO innerhalb von 14 Tagen nach der Entdeckung angezeigt werden.


Artikel 4 – Widerrufsrecht
4.1 Für Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen für einen spezifischen Termin oder Zeitraum (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB) besteht für den Verbraucher kein Widerrufsrecht. Dies ist insbesondere beim Kauf von Tickets / Eintrittskarten / Einladungen / Einlassdokumenten der Fall.
Demzufolge ist jede Bestellung von Tickets unmittelbar nach Bestätigung durch CIRCULO bindend und verpflichtet zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Tickets.
Für Teilnehmer an Veranstaltungen ohne Ausstellung eines Tickets gilt:
Verträge über Tickets bzw. Registrierungen werden mit dem jeweiligen Veranstalter geschlossen. Wenn Sie Ihren Vertrag widerrufen möchten, müssen Sie daher eine entsprechende Erklärung an den Veranstalter des betreffenden Events richten.
4.2 Für alle anderen Verträge mit Verbrauchern im Rahmen des Kaufs anderer Leistungen oder Produkte gilt das Folgende:

(1) Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz (2) geregelt. In Absatz (3) findet sich ein Muster-Widerrufsformular.


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht bei Dienstleistungen
Sie haben das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, Telefonanruf oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs von Dienstleistungen
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zu erstatten, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Widerrufsrecht beim Kauf von Waren
Sie haben das Recht diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein per Post versandter Brief, Telefax, Telefonanruf oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs beim Kauf von Waren
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen sämtliche Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zu erstatten, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen aufgrund dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welcher Umstand früher eintritt.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.
(2) Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.
Das Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt
Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.)

An:
CIRCULO Tanzschulen München GmbH
Rosenheimer Straße 139
81671 München
Email: info@circulo.de
 Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Abschluss folgender Leistungen (*) /
 Bestellt am (*) / erhalten am (*)
 Name des/der Verbraucher(s)
 Anschrift des/der Verbraucher(s)
 Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
 Datum
(*) Unzutreffendes bitte streichen


Der Widerruf kann auch über folgenden Kommunikationsweg erklärt werden:
Telefon: +49 089-494 888

Artikel 5 – Haftung, Gewährleistung und Garantie
5.1 Auch wenn CIRCULO sicherstellt, dass die von ihr angebotenen Services und/oder gelieferten Produkte nach besten Kräften zur Verfügung gestellt werden, übernimmt CIRCULO weder eine Garantie bezüglich des bereitgestellten Service oder des gelieferten Produkts, noch eine Gewährleistung, dass der Service oder das Produkt für eine bestimmte Verwendung geeignet ist.
5.2 Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung seitens CIRCULO, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Vertragsziels notwendig sind.
5.3 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet CIRCULO nur hinsichtlich eines vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens, sofern dieser nicht grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
5.4 Die in den Absätzen 1 und 2 enthaltenen Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von CIRCULO, sofern Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden sollten.
5.5 Die sich aus 5.2 und 5.3 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit CIRCULO den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Gleiches gilt, insoweit als CIRCULO und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.


Artikel 6 – Eigentumsrecht
Sofern nicht anders schriftlich abweichend vereinbart, verbleiben alle geistigen und sonstigen Rechte an Produkten und Ergebnissen oder Folgen der Dienstleistungen, Quelltexte eingeschlossen, im alleinigen Eigentum von CIRCULO.


Artikel 7 – Eigentumsvorbehalt
Sollte eine Übertragung von (geistigen) Eigentums schriftlich vereinbart werden, bleiben alle zugestellten Produkte und Ergebnisse des bereitgestellten Service, einschließlich der geistigen Eigentumsrechte, so lange im Eigentum von CIRCULO, bis der Kunde alle fälligen Rechnungen vollumfänglich beglichen hat.

Artikel 8 – Aufhebung, Stornierung, Verfall, Beendigung
8.1 Falls und solange der Kunde (Ticketkäufer) seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommt hat CIRCULO das Recht, seine dem Kunden (Ticketkäufer) gegenüber geschuldeten Leistungen auszusetzen, ohne hierbei andere Rechte zu gefährden oder zu beeinträchtigen.
8.2 Ohne die Verpflichtungen des Kunden (Ticketkäufer), alle fälligen Beträge zu zahlen, zu beeinflussen und ohne dessen Recht auf Entschädigung zu gefährden, ist CIRCULO berechtigt, Vereinbarungen mit Hilfe eines einfachen Einschreibens ohne weitere Zahlungsverzugsnachweise aufzulösen, sobald einer der folgenden Umstände eintritt:
a) der Kunde (Ticketkäufer) kommt seinen vertraglichen Verpflichtungen innerhalb 30 Tagen nach schriftlichen Mitteilung nicht nach (wie beispielsweise Rechnungszahlungsaufforderung)
(b) der Kunde (Ticketkäufer) leitet ein Insolvenzverfahren ein, ist zahlungsunfähig oder stellt die Zahlungen ein, ist nicht mehr kreditwürdig oder befindet sich in Liquidation oder Geschäftsauflösung.


Artikel 9 – Übertragung von Rechten
9.1. Der Kunde darf Rechte und Verpflichtungen, die sich aus dieser Vereinbarung ergeben, weder vollumfänglich noch teilweise an Dritte übertragen sofern diese nicht anderweitig und ausdrücklich schriftlich durch CIRCULO genehmigt wurde.
9.2. CIRCULO behält sich das Recht vor, Dritte mit der vollständigen oder der teilweisen Umsetzung des Vertrags zu beauftragen.


Artikel 10 – Datenschutz
10.1 Der Kunde (Ticketkäufer) erklärt sich mit der Speicherung persönlicher Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit CIRCULO, unter Beachtung der Datenschutzgesetze, insbesondere dem BDSG und der DSGVO einverstanden. Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nicht, soweit dies nicht zur Durchführung des Vertrages erforderlich ist und diese nicht auf Basis einer aktiven, deutlich gegenzeichneten Zustimmungserklärung seitens des Kunden (Ticketkäufers) erfolgte.
10.2 Die Rechte des Kunden (Ticketkäufers) ergeben sich dabei im Einzelnen insbesondere aus den folgenden DSGVO-Bedingungen:
 Artikel 7 Abs. 3 – Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
 Artikel 15 – Auskunftsrecht der betroffenen Person, Recht auf Bestätigung und Zurverfügungstellung einer Kopie der personenbezogenen Daten
 Artikel 16 – Recht auf Berichtigung
 Artikel 17 – Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
 Artikel 18 – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
 Artikel 20 – Recht auf Datenübertragbarkeit
 Artikel 21 – Widerspruchsrecht
 Artikel 22 – Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeit-ung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden
 Artikel 77 – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
10.3 Zur Ausübung der Rechte, wird der Kunde gebeten sich per E-Mail an info@circulo.de oder bei Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden.
10.4 CIRCULO und der Veranstalter regeln den Umgang mit Kundendaten darüber hinaus in einem Vertrag über die Auftragsdatenverarbeitung.


Artikel 11 – Streitschlichtung
Die Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung ist unter folgender Internetadresse erreichbar:
https://ec.europa.eu/consumers/odr/
CIRCULO ist weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.


Artikel 12 – Gerichtsstand
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unabhängig von der vorstehenden Regelung zur Rechtswahl können sich Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt außerhalb der Bundesrepublik Deutschland stets auch auf das Recht des Staates berufen, in dem sie ihren Wohnsitz haben.
Alleiniger Erfüllungsort für Lieferungen, Leistungen und Zahlungen ist München, sofern der Kunde Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist.
Ist der Kunde Kaufmann, so ist der ausschließliche (auch internationale) Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus dem Vertragsverhältnis ergebenen Streitigkeiten München. Dies gilt im Falle von grenzüberschreitenden Verträgen auch für Nichtkaufleute. CIRCULO behält sich das Recht vor, auch jedes andere international zuständige Gericht anzurufen.


Artikel 13 – Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder des Vertrages unwirksam sein, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Regelung ist durch eine dem Zweck der ursprünglichen Regelung am nächsten kommende Regelung zu ersetzen. Entsprechendes gilt ebenfalls im Falle ungewollter Lücken im Vertrag.